Sense Wave

August 20, 2009 um 1:17 pm | Veröffentlicht in Firmen, Fotomodelle, Produkte, Produkte und Menschen, Technik | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Eine sensationelle Produktneuheit der Firma Sense Product, das Sense Wave Trainingsgerät, wurde von uns sowohl mit als auch ohne Fotomodelle optimal in Szene gesetzt. Man trainiert damit auf einer schwebenden Bodenplatte das Gleichgewicht und die Koordination.
sense_wave_Pfluegl

Werbeanzeigen

Casinos Austria Online-Shop Merchandising-Produkte

Januar 9, 2009 um 4:34 pm | Veröffentlicht in Firmen, Food, Packshots, Produkte | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Für den Casinos Austria Online-Shop durften wir schon sehr viele völlig unterschiedliche Merchandising-Produkte fotografieren. So auch diesen Pokerspiel-Koffer, einen Stapel Schokolade-Jetons und eine Kravatte der Casinos Austria Collection.
casinos_austria_pokerkoffer_pfluegl

casinos_austria_schokoladejetons_pfluegl

casinos_austria_kravatte_pfluegl

Fotos von Handy Mobiltelefone TV DVD HiFi elektronische Geräte

Juni 26, 2008 um 12:40 pm | Veröffentlicht in Firmen, Packshots, Packshots und Katalogfotos, Perspektiven, Produkte, Tipps und Tricks | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein brandheißes Thema für uns sind die neuesten elektronischen Gadgets. Wir gelten sogar als Foto-Spezialisten für die neuesten Hi-Tech Geräte, hier z.B. eines von mehreren topaktuellen Mobiltelefonen bzw. Handies für die Zeitschrift tv-media, ein iPod-Radio und ein Mini-TV-DVD-HiFi-Kombi-Gerät für die Tageszeitung Österreich.

Einerseits lieben wir es, wenn wir den neuesten Schnickschnack zum Fotografieren bekommen, andererseits müssen wir uns mit diesen Geräten auch intensiver auseinandersetzen und uns mit deren Funktionen vertraut machen . Daher ist es besser und zeitsparender, wenn der Kunde und Auftraggeber zu Beginn selbst dabei ist, und die gewünschten Einstellungen und Anschlüsse vornimmt.
Auch hier gibt es häufig schon kleine Arbeitsschritte in der Post-Production zu machen. Für das Foto müssen wir oft die Geräte einschalten, damit alle Dioden leuchten, aber dann stört im Bild das Netzkabel. Wie auch bei obigem MiniTv-Gerät haben wir dann nachträglich in der digitalen Bildbearbeitung die störenden Kabel entfernt. Für Kunden ist es daher sinnvoll, auch etwas Budget für die Nachbearbeitung einzuplanen.
Produkte aus den Bereichen der Unterhaltungselektronik und Mobilkommunikation bestehen häufig zum Teil aus silber oder andersfarbig glänzenden und oft stark spiegelnden Materialien. Hier ist es wichtig, diese Materialbeschaffenheit auch auf dem Foto zu zeigen. Eine interessante, meist schräge Perspektive ist auch von Vorteil, einerseits, um die Form des Gegenstandes besser zu zeigen und andererseits, um die Aufmerksamkeit auf das Produkt zu erhöhen. Eine ziemliche Herausforderung ist es oft, die LED-Anzeigen oder sonstigen Displays diverser Produkte zum Leuchten zu bringen, insofern das vom Kunden gewünscht wird. Die Geräte sind nämlich oft nicht mit ausreichender Stromzufuhr (leere Akkus) ausgestattet und Mobiltelefone funktionieren meistens nur mit bestimmten Sim-Karten und Pin-Codes. Bei obigem iPod-Radio und Mini-TV-DVD-HiFi-Kombi-Gerät ist es uns mit entsprechend langer Belichtungszeit gelungen das Leucht-Display bzw. den TV-Schirm zum Strahlen zu bringen. Beim Handy war es wegen der vorhin erwähnten Problematik nicht möglich, die LED-Anzeige zu aktivieren, was für unseren Kunden aber zum Glück nicht notwendig war.  

Fotos von Verpackungen und Medikamenten

Juni 24, 2008 um 2:44 pm | Veröffentlicht in Firmen, Packshots und Katalogfotos, Produkte, Tipps und Tricks | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Vertriebsfirma für Nahrungsergänzungsmittel beauftragte uns, von ihrer gesamten Produktpalette Packshots anzufertigen. Die Schwierigkeit dabei war vor allem, die leicht spiegelnden Dosen ohne Spiegelungen zu fotografieren, denn durch die vom Kunden gewünschte Perspektive leicht von unten spiegelten sich die Blitzgeräte und sogar die Kamera in den Dosen. Der Lichtaufbau gestaltete sich dementsprechend schwierig. Daher dauerte es vor der ersten Aufnahme etwas länger. Als wir das Licht und die Perspektive perfektioniert hatten, ging es aber ziemlich flott dahin. 
Wenn man also nur ein oder zwei Produktfotos pro Auftrag zu fotografieren hat, ist es entsprechend aufwendig und kostspielig. Wenn man aber eine Serie von mindestens 10 oder 20 ähnlichen Produkten zu fotografieren hat, werden die Kosten auch für den Kunden und Auftraggeber um einiges günstiger. So kann es sein, dass ein Einzelfoto 150,- bis 200,- € kostet, dasselbe Foto könnte aber dann bei einer Mengenstaffel von 20 Produkten bei einem gemeinsamen Auftrag nur mehr 40,- bis 50,- € kosten.

klassische Produktfotos (Packshots) für Folder und Werbeprospekt

Juni 23, 2008 um 2:35 pm | Veröffentlicht in Firmen, Packshots und Katalogfotos, Produkte, Tipps und Tricks | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Wir bieten in unserem Studio alle Arten von Produktfotografie an. Prinzipiell gibt es drei Arten von Produktfotos: Packshots zum Freistellen auf weißem Hintergrund, Produkte in einem bestimmten Arrangement (Stil-Life) und Produkte, die von einem Modell (Person) präsentiert werden.

Für die Firma Schenkel Delikatessen fertigen wir regelmäßig Packshots von ihren aktuellen Produkten an. Wir fotografieren diese Produkte immer auf weißem Hintergrund, weil sie dadurch farblich nicht verfälscht werden. Ein weißer neutraler Hintergrund eignet sich besonders gut für jegliche Art von Produktfotos, erstens kommen durch den neutralen Hintergrund die Produkte besonders gut zur Geltung (eine Farbe würde oft ablenken) und zweitens ist diese Art von Fotos sehr universell verwendbar. Weiters ist es wichtig, den Inhalt und die Aufschrift gut zu erkennen und ungewünschte Spiegelungen zu eliminieren.
Die Verpackungen werden vorher von Schmutz, Staub und Fingerabdrücken gesäubert. Meistens fotografieren wir die Produkte leicht schräg, um deren Form besser zu zeigen und dem Produkt eine räumliche Dimension zu geben. Metallische Materialien bringen wir durch entsprechende Lichtführung zu glänzen. Auf Kundenwunsch stellen wir die Produkte nachträglich am Computer auch mit Pfad frei. Diese Zusatzleistung hilft dem Grafiker beim Einpassen der Fotos in den Prospekt. 

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.